Behandlungsverlauf

Akute Erkrankungen

... im Sinne der Homöopathie verlaufen schnell und sind selbstlimitierend.

Das sagt jedoch nichts über den Schweregrad aus, denn dazu gehören sowohl einfache Erkältungen als auch schwere Seuchen; oberflächliche Schürfungen genauso wie lebensbedrohliche Verletzungen; unspezifische Erkrankungen ebenso wie bekannte Infektionskrankheiten.

Es lassen sich in den meisten Fällen folgende Merkmale finden: Beginn aus dem Wohlbefinden heraus, relativ rasche Entwicklung der Symptomatik, natürlicher Verlauf von Stunden bis maximal wenigen Wochen, bei schwereren Erkrankungen Zunahme der Beschwerden bis zu einem kritischen Höhepunkt und (ohne Behandlung) sich anschließender meist vollständiger Heilung oder Tod.

Die homöopathischen Behandlung akuter Erkrankungen zeichnet sich in der Regel dadurch aus, dass die Wirkung nach Arzneimittelgabe schnell eintritt, die Schwere der Erkrankung deutlich abgemildert wird, Komplikationen vermieden werden, der Verlauf erheblich abgekürzt wird, und die Wiederherstellung des Patienten schneller vonstatten geht. Das kann mit einem einzelnen, nicht selten aber auch mit einer Reihe aufeinander folgender Arzneien bewirkt werden.